Wing-Systeme für Sporttaucher

Tino mit dem MARES XR „Red Devil“ Backmount Set inkl. montierter Bleitaschen im roten Meer

Ein Blick auf das MARES XR Single Backmount Set und das OMS SmartStream Signature System mit dem Performance Mono Wing aus Sicht unseres UW-Fotografen Tino Dietsche.

„Bereits meine ersten Tauchgänge für den OWD-Kurs habe ich mit einem Jacket mit Airtrim-System gemacht, und das Airtrim-System sollte mich doch tatsächlich auf über 1000 Tauchgängen begleiten. Nur ganz selten hatte ich ein Jacket mit Faltenschlauch im Wasser, und so richtig überzeugt war ich nie. Aber das liegt wohl auch eher am Kopf, der dies nicht so richtig zulassen wollte.

Berührungen mit einem Wing-System hatte ich während den rund 1000 Tauchgängen eigentlich gar nie und irgendwie war mir dieses Thema auch so ziemlich egal. Ich hatte ja mit meinem Jacket grundsätzlich das, was ich wollte. Klar, gesehen habe ich die Wings immer mal wieder, vorwiegend bei von Kopf bis Fuss eingekleideten Tec-Tauchern, deren Welt sich zu diesem Zeitpunkt doch massgeblich von meiner eigenen Taucher-Welt zu unterscheiden schien. 

Tino mit seinem Airtrim-Jacket im Bodensee. Gut erkennbar sind die Bleitaschen mit aufgesetzter Tasche und die Airtrim Einheit, die sich weit in Richtung Bauch ziehen. (Die gewisse Postur begünstigt das ganze natürlich noch in leicht negativer Weise… ;-))

Doch trotz allem gab es da immer mal wieder einen leichten Seitenhieb von anderen Tauchern, dass doch ein Wing für mich eine Option wäre. Aufgeräumt, schlicht und auf das Nötigste reduziert sei so ein Wing und ich solle es doch mal probieren – was ich aber irgendwie partout nicht wollte. Allein die Vorstellung, so eine harte Platte direkt am Rücken zu haben und sich in eine Bebänderung quälen zu müssen, gefiel mir absolut nicht…
Nach einem meiner unzähligen Tauchgänge an unserem Hausriff kam dann schlussendlich das Thema in kleiner Runde wieder ziemlich ausführlich auf den Tisch. Die Kollegen mit den schweren Doppelflaschen und ich der Airtrim-Taucher, der nur selten etwas Grösseres als eine 8 Liter Flasche auf dem Rücken hat, diskutierten ausführlich über das Thema. Und es kam wie es kommen musste. 

„Ich kann erst sagen, dass etwas schlecht ist, wenn ich es wirklich selber ausprobiert habe!“ 

Nach der langen Diskussion während eines Pizza-Essens durchstöberte ich also nochmals ein wenig das Internet nach gewissen Informationen und löcherte auch noch unseren Tec-Instruktoren Sam mit meinen Fragen. Fazit des Ganzen: Ich kaufte ein MARES Red Devil Wing aus der XR-Serie.

Um das Ganze von Anfang an richtig zu machen, liess ich mir das Wing von Sam einstellen, denn er weiss, wovon er bei diesem Thema spricht. Und so kam ich bereits nach den ersten Tauchgängen mit einem breiten Grinsen aus dem Wasser. Plötzlich war der viele unnötige Schnick-Schnack um mich herum weg, und ich war wesentlich freier im Wasser. Keine grossen Taschen und Blei mehr, welches mich im Bauch-Bereich einengt und keine Bänder, die durch die Gegend baumeln.
Selbst mein Schlauch-Managment nervte mich nach kurzer Zeit so sehr, dass ich mein Setup mit Hilfe von Sam noch mehr in Richtung Tec-Tauchen umstellte. Und sogar der bis dahin von mir als „Lasso“ bezeichnete und belächelte Long-Hose-Schlauch fand seinen Weg zu meiner Ausrüstung.
Auch die Bedenken, dass so eine harte Backplatte absolut unbequem sein müsse, lösten sich wie andere Vorurteile in Luft auf. Einzig die fix eingestellte Bebänderung war ein paar wenige Male nicht ganz so bequem, wenn mal wieder eine meiner Schultern herumzickte… 

 

Mit jedem weiteren Tauchgang mit dem Wing steigt meine Überzeugung, dass ich den Schritt schon viel eher hätte machen sollen, denn so modular ist kein normales Jacket einsetzbar. Also habe ich auch den Markt und andere Produkte im Web genauer unter die Lupe genommen. Und umso erfreuter war ich, als der Vertreter von OMS beim uns im Shop stand und uns das OMS SmartStream Signature System vorstellte, welches ich im Web schon zig-fach studiert hatte. Der „look and feel“ Effekt setzte sofort ein, und ich wusste, ich will mit so einem Teil ins Wasser.

Andy mit seinem orangen OMS Smartstream Signature System Wing im Bodensee.

Im Vergleich zum Mares XR Wing ist das OMS Wing näher beim Sporttaucher Zuhause, und so ist es mit Polstern an den Schultern sowie am Rücken ausgestattet und bringt mit dem Rückenpolster gleich auch Trim-Bleitaschen mit. Normale Bleitaschen gibt es fix vormontiert ebenfalls dazu.
Selbstverständlich gibt es die Polster usw. bei Mares optional auch, diese müssen allerdings separat dazu gekauft werden.

Einer der Gründe, weshalb so mancher Sporttaucher gegenüber einem klassischem Wing eher kritisch eingestellt ist, ist die fix eingestellte Bebänderung, welche ohne viele Schnallen und Verschlüsse auskommt. Die hat das OMS Wing zwar auch, aber im Gegensatz zu jenem von Mares lässt sie sich verstellen, sprich: Die Gurte können gelockert und wieder angezogen werden, was das an- und wieder ausziehen des Wings wesentlich einfacher macht.

Im Wasser finde ich beide Wings top, und ich kann für beide Varianten eine Kauf-Empfehlung aussprechen.
Das MARES XR Wing ist etwas puristischer, kann aber mit dem optional erhältlichen Zubehör fast auf den selben Stand gebracht werden, wenn man es braucht. Ich selber tauche das Setup aber nur mit zusätzlichen Bleitaschen und Trim-Bleitaschen, die Polsterungen habe ich nicht und ich hatte auch nicht das Gefühl, dass sie mir gefehlt hätten. Aktuell gibt es das MARES Wing als limitierte Special Edition im „Blue Battle“ Look, für welches es auch farblich passende Flossen gibt, oder welche in grau/schwarz.

Das OMS Wing punktet mit der flexibleren Bebänderung und dem bereits mitgelieferten Zubehör. Es eigentlich so für jeden Sporttaucher, der nicht auf einen gewissen Komfort verzichten möchte und einfacher ins Wing rein und raus möchte. Das OMS SmartStream Signature System gibt es in verschiedenen Farben wie blau, grau, rot, orange, pink, grün. In den selben Farben gibt es auch Masken und passende Flossen.

Dass die Wings im Vergleich zu so manch normalem Jacket für die Reise etwas leichter sind, ist ein weiterer toller Nebeneffekt. Und in Sachen Flexibilität seid ihr mit einem Wing auf der absolut sicheren Seite: Egal wohin die taucherische Reise geht, es gibt immer Spielraum nach oben und so kann z.B. bei einem Wechsel auf ein Doppel-Gerät die Mono-Blase gegen eine grössere ausgetauscht werden, ohne dass alles neu gekauft werden muss.

Beide Systeme haben wir bei uns im Shop am Lager! Also: Einfach vorbei kommen und sich selbst ein Bild davon machen! Selbstverständlich steht euch auch unser Tec-Tauchlehrer und Spezialist nach Absprache zur Verfügung.

Taucherische Grüsse und allzeit guet Gas!
Tino, im Juni 2019

MARES Single Backmount Set „Blue Battle“
OMS SmartStream Signature System
Das OMS auf Youtube.